AGBs

Das Evangelische Familienbildungswerk

in Trägerschaft der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann ist eine anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW.

Das Evangelische Familienbildungswerk ist Mitglied im Evangelischen Familienbildungswerk Rheinland, ein Kooperationsverbund nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Evangelische Familienbildungswerk wird seit Dezember 2009 durch den TÜV-Süd nach DIN ISO 9001:2015 auditiert. Die Anerkennung erfolgte im Rahmen der Gemeinschaftszertifizierung des Evangelischen Familienbildungswerkes im Rheinland.

 

Anmeldung
Anmeldungen sind nach dem Erscheinen des Programms möglich, und zwar

  • für Kurse im 1. Halbjahr von Januar bis Juli, ab sofort

  • für Kurse im 2.  Halbjahr von September bis Dezember, ab Ende Juni

  • persönlich in unserem Anmeldebüro in der Turmstr. 10, 40878 Ratingen während der Bürozeiten

  • schriftlich an unsere Hausadresse

  • per Fax oder E-Mail

  • direkt über das Internet

     

Zusätzliche Anmeldekarten erhalten Sie bei den Kursleitungen, an allen Kursorten und in den Gemeindeämtern der Kirchengemeinden. Die Zahlung der Kursgebühren erfolgt bargeldlos durch ein SEPA-Lastschriftmandat. Sie können sich telefonisch für die Teilnahme an einem Kurs vormerken lassen.

Ihre Anmeldung wird von uns verbindlich in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet, wenn Sie uns schriftlich die Einwilligung zum Bankeinzugsverfahren erteilt haben. Überweisungen sind nicht möglich, da sie nicht verbucht werden können.

Es erfolgt keine Anmeldebestätigung durch uns. Sollte jedoch kein Platz in der von Ihnen gewünschten Veranstaltung mehr frei sein, so informieren wir Sie hierüber. Eine Veranstaltung kann wegen mangelnder Teilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen vom Evangelischen Familienbildungswerk abgesagt werden. Kommen Veranstaltungen nicht zustande oder muss ein Kurs abgesagt werden, wird die Gebühr durch die Einzugsermächtigung erst gar nicht von Ihrem Konto abgebucht.

Anmeldung für Eltern-Kind-Spielgruppen, Krabbelgruppen, PEKiP-Kurse und Spielgymnastik
Sie können sich jederzeit auf die Warteliste für oben genannte Kurse setzen lassen. Wenn wir von Ihnen Ihren Namen, Anschrift, das Geburtsdatum des Kindes und die Einwilligung für das SEPA-Lastschriftmandat erhalten, berücksichtigen wir Ihre Wünsche verbindlich nach Eingang der Anmeldungen.

SEPA-Lastschriftmandat
Bitte ermächtigen Sie die Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann, Zahlungen von Ihrem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weisen Sie Ihr Kreditinstitut an, die von der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann auf Ihr Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Sie können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Die Diakonie wird den Teilnahmebetrag innerhalb von 3 Wochen nach Kursbeginn von Ihrem Konto abbuchen lassen. Mit dem Abbuchungsbeleg auf ihrem Kontoauszug wird Ihnen Ihre Mandatsreferenznummer mitgeteilt. Eine SEPA-Lastschriftmandat schließt ein, dass eine eventuelle Rückzahlung ebenfalls auf das umseitig angegebene Konto erfolgt.

Ratenzahlung
Sie können die Kursgebühren in zwei Raten von Ihrem Konto abbuchen lassen. Die 1. Rate wird zum Beginn des Kurses, die 2. Rate in der Mitte des Kurses fällig. Die verbindlich gewordene Anmeldung zu einem Kurs verpflichtet zur Zahlung beider Raten. Wenn Sie eine Ratenzahlung wünschen, vermerken Sie dies einfach auf Ihrer Anmeldung mit einem Kreuz im Kästchen "Abbuchung in 2 Raten".

Teilnahme-Bescheinigung
Sie erhalten kostenfrei eine Teilnahmebescheinigung bei persönlicher Abholung im Anmeldebüro. Für die schriftliche Zusendung der Teilnahmebescheinigung fallen 2,00 € Gebühr an. Diese wird von Ihrem Konto per Lastschrift eingezogen.

Abmeldung
Abmeldungen sind nur in schriftlicher Form möglich und müssen uns bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn vorliegen. Bei einer späteren Abmeldung werden 5,00 € Bearbeitungsgebühr erhoben und der gesamte Teilnehmerbetrag muss gezahlt werden, wenn sich keine Ersatzperson findet.

Rückerstattung
Eine Rückerstattung von Kursgebühren für einzelne Tage innerhalb eines Kurses ist nicht möglich. Eine Erstattung aus anderen Gründen wie z.B. Krankheit, Urlaub oder Umzug ist nicht möglich.

Kinderbetreuung
Parallel zu einigen Kursen bieten wir eine Betreuung Ihrer Kinder an. Die Kinder werden von einer Fachkraft betreut. Die Gebühr für die Betreuung eines Kindes beträgt für eine Zeitstunde 1,50 €. Die Gebühr ist mit der Kursanmeldung für den gesamten Kurs im Voraus zu zahlen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Anmeldebüro.

Haftung
Haftung für Diebstahl, Schäden und Verluste werden vom Evangelischen Familienbildungswerk nicht übernommen. Kurse, die Bewegungsschulungen oder Ernährungsfragen zum Inhalt haben, ersetzen keine ärztliche, psycho- oder physiotherapeutische Behandlung. Zur Frage, ob eine Person ohne gesundheitliche Risiken teilnehmen kann, sollte deshalb jede Teilnehmerin oder jeder Teilnehmer vorher ärztlichen Rat einholen. Insoweit nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eigene Verantwortung an den Kursen teil.

Ermäßigung der Kursgebühren bei finanzieller Bedürftigkeit
Das Evangelische Familienbildungswerk kann entsprechend den Richtlinien des Landes NRW bei finanzieller Bedürftigkeit eine Ermäßigung der Teilnahmegebühren gewähren. Dies betrifft vor allem Familien und Personen in besonderen Problemsituationen wie zum Beispiel:

1.    Bezug von Sozialhilfe (Bescheinigung)

2.    Bezug von Arbeitslosengeld (Bescheinigung)

3.    Familien mit 3 oder mehr Kindern (persönliche Erklärung)

4.    Familien mit Behinderten (persönliche Erklärung)

5.    Ein-Eltern-Familien (persönliche Erklärung)

6.    Schüler/innen und Studierende ohne Einkommen (Schüler-/ Studentenausweis) bis 28 Jahre

Falls bei Ihnen eine finanzielle Bedürftigkeit vorliegt, können Sie mit einem entsprechenden Nachweis eine Ermäßigung beantragen.

Eine weitere Ermäßigung, die zur gebührenfreien Teilnahme führen kann, ist möglich. Eltern-Kind-Angebote können durch das Bildungs- und Teilhabepaket bezuschusst werden. Gerne stellen wir Ihnen eine Bescheinigung zu "Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben" aus, damit Sie eine weitere Ermäßigung der Kursgebühren erhalten können.  Bitte sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie bei den Formalitäten.

Eine runde Sache
Die Kursgebühren des Familienbildungswerkes fallen manchmal – abhängig von der Unterrichtsstundenzahl – recht krumm aus. Machen Sie aus diesen krummen Beträgen eine "Runde Sache". Mit diesem Betrag unterstützen Sie Familien, die aus finanziellen Gründen sonst nicht an den Veranstaltungen teilnehmen können. Wenn Sie mitmachen wollen, aus dieser Idee eine "Runde Sache" zu machen, runden Sie einfach Ihre Gebührenzahlung auf. Wir buchen den Gesamtbetrag wie immer einfach von Ihrem Konto ab.

Elektronische Datenspeicherung
Wir weisen Sie darauf hin, dass ihre Daten elektronisch gespeichert und zu internen Zwecken verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Weitere Hinweise

  • Eine Unterrichtstunde (Ustd.) dauert 45 Minuten.
  • In den Schulferien findet in der Regel kein Kursbetrieb statt.
  • Für Schäden und Verlust an persönlichem Eigentum wird keine Haftung übernommen.