F17600 Leben in digitalen Welten Herausforderungen für Gesellschaft und Kirche

Beginn Di., 21.01.2020, 19:30 - 22:15 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dieter Pohl
Prof. Dr. Gerhard Sauthoff

Der Mensch hat heute nicht mehr nur eine reale, sondern auch eine virtuelle Identität. Die neuen Netzwerke ermöglichen, sich ein ganz eigenes Bild, eine neue Geschichte zu geben. Man umgibt sich mit digitalen "Freunden", deren Gesicht man nie gesehen, deren Stimme nie gehört hat. Wie ändert sich damit unser Begriff vom Individuum, von Freundschaft?
Auch im Handel ist die Digitalisierung nicht mehr wegzudenken. Oft kaufen wir nicht mehr im Geschäft, sondern im Internet ein. Digital operierende Konzerne verdrängen reale Unternehmen. Daten haben sich zu einem der wichtigsten Rohstoffe entwickelt. Wie liefert sich der Einzelne auch dieser digitalen Wirtschaft aus?
Mit neuen Medien werden ganz neue Formen der Partizipation an politischen Prozessen möglich. In einigen baltischen Ländern sind Internetabstimmungen zu einem wichtigen Beteiligungselement geworden. Die sozialen Medien bieten die Möglichkeit, sich zu vernetzen und zu organisieren - die "Fridays for Future"-Bewegung ist das beste Beispiel. Andererseits werden wir durch digitale Medien immer beeinflussbarer, wie jüngste Wahlen zeigten. Wie können wir die neuen Chancen nutzen, uns aber der Gefahren bewusstwerden?
Schließlich ist auch die Kirche herausgefordert: Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten, Menschen zu erreichen und fordert gleichzeitig heraus, den Menschen beizustehen und sie zu unterstützen. Welche Formen der Internet-Seelsorge gibt es, wie muss sich die Kirche der neuen Medien bedienen?




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.